WPK Kunst gestaltet die Stützmauer an der Ratsbücherei Kaltenmoor

Im Rahmen des Wahlpflichtkurses „Kunst“ gestalteten neunzehn Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Graffitikünstler Jonathan Sachau, ihrer Lehrerin und der liebevollen Unterstützung einer Mutter, Frau Ungerathen, die Stützmauer an der Ratsbücherei und Eingangsbereich der IGS Lüneburg.

  • dsc_0109
  • dsc_0171
  • dsc_0074
  • dsc_0036

  • dsc_0113
  • dsc_0091
  • dsc_0094
  • dsc_0080

  • dsc_0097
  • dsc_0159
  • dsc_0084

In kleinen Gruppen wurden im Vorfeld nach den Ideen des spanischen Architekten und Künstlers Antonio Gaudi erste Gestaltungsentwürfe erarbeitet. Gaudi entwarf architektonisch Raum füllende Elemente: Arbeiten aus geschmiedeten Eisen, Möbel, Keramiken, Skulpturen, Mosaike und Buntglasfenster. Seine Formen waren dabei organisch, geschwungen und in die Baukörper integriert. Eine etwa 20m² große Wand im Eingangsbereich des Schulgebäudes galt es nach Gaudi mit geschwungenen und farblich zum Gesamtbild passenden Elementen zu gestalten.

Bei der Suche nach Ideen für eine schülergerechte Bearbeitung des Themas, kam der Gedanke „Gaudi an die Wand“ zu sprühen. Graffiti ist eine Technik, die den Schülern entspricht und sie brennend interessiert. Und wenn Schülerinnen und Schüler die Schulräume selbst gestalten können, fühlen sie sich viel wohler.

Jonathan Sachau machte die Schülerinnen und Schülern vertraut mit den Grundkenntnissen und Gefahren des Sprayens. Unter seiner Anleitung sprayten sie ihre Entwürfe, so dass nach intensiver Arbeit ein „Wandgemälde“ nach Gaudi entstand.